Heute …

… war wieder Weingartenarbeit am Programm, mähen und Disteln ausreißen. Leider hat unser Traktor Faxen gemacht. Da darf mein lieber Mann wieder Mechaniker spielen… ab und zu funzt es net wirklich. Trotz allem war es ein guter Tag in einer schönen Landschaft …💕

Blütensuche

… in unserem Garten. So kann ein Tag beginnen…💕

Eine Liebesgeschichte 

Wie man an meinem Blog unschwer erkennen kann bin ich unter anderenm Gartenliebhaberin. Bei unserem Besuch in der Toskana hat mich mein Mann in eine Gärtnerei entführt… er hat es getan obwohl er die Folgen kannte. Diese habe ich aber übertroffen.. Ein Kakibaum, ein Lorbeerbusch, zwei Rosen, 2 Olivenbäumchen, ein Zylinderputzerstrauch, ein Rosmarinstrauch, Currykraut, Porree,…

Toskana

Wäre es bei uns zu Hause nicht so schön, könnte ich mir ein Leben in der Toskana vorstellen. Unser Hotel war einst ein Kloster , dass sehr stilvoll umgebaut wurde. Es steht in Colle di Val’d Elsa… Relais della Rovere… echt schön.  Unser Ausflüge führten uns nach: San Gimingnano, Lucca, Pisa, Montalcino, San Quirico d’Orcia, Pienza,…

Stammlokal

… es ist nicht gerade der nächste Weg dorthin, aber es lohnt sich. Wir sind wieder in die Toskana gereist… Natürlich müssten wir dann ins „Il Torre“ nach Castellina in Chianti ein wirklich nette Trattoria mit köstlichem Essen. Ein wahres Highlight sind die hausgemachten Nudeln mit frischen Trüffeln… und die Gnocci erst. Der Besuch ist…

Brillen

… Brillen sind eine weitere Leidenschaft von mir, die ich als Optikern auch ausleben kann. Ab und zu küsst mich die Muse und ich greife zu Stift, Säge und Feile und fertige aus Acetat eine Brille an. … mein letzter Musenkuss..

Es berührt mich…

… in vielerlei Hinsicht. Ein Thema das mir auf der Seele brennt. Ein Theaterstück, das die Verschiebung von persönlichen Werten bis zur emotionalen Verwirrtheit darstellt.  Es spiegelt mein Seelenleben wieder, die Pein ansehen zu müssen wie verroht ein Teil unserer Gesellschaft ist. Es rüht und bewegt mich zutiefst in den Schöpfern dieses Werks meine Kinder…

Endlich

… gibt es Salat aus unserem Garten. Und es ist wirklich wahr, er schmeckt einzigartig…💕

Tomatenschirm

Man hört ja immer wieder, Tomaten brauchen ein Dach über dem Kopf um gut zu gedeihen. Da haben meine grauen Zellen zu arbeiten begonnen um nach einer kreativen Lösung zu suchen. So ist der Tomatenschirm in meinen Garten eingezogen… schau ma amol ob das etwas hilft.

Maiwipferlsirup

… nach einem Rezept von meiner Oma… sie wird heuer 99. Oma glänzte in der Küche nicht wirklich. Wenn man sie nach ihrem Lieblingsrezept fragt, sagt sie Finish Soup. Würde man sie nachkochen wollen bekommt man von ihr folgendes Rezept: Wasser kochen, Paprikapulver hinzufügen einen ganzen Fisch dazu geben und finished is the soup.  So…

Graz… jenseits der Mur

…liegt der Mariahilfer Platz mit netten Läden und Lokalen. Besucht man Graz sollte man unbedingt vorbeischauen . In diesem Viertel ist Kreativität zu Hause. Es empfiehlt sich Graz zu Fuß zu erkunden… es ist wunderschön.                               –